City-Hort

Das denkmalgeschützte Backsteingebäude wurde 1998 aufwendig saniert und bietet Platz für 110 Kinder.

Für weitere 174 Kinder konnten Räume in der Friedensschule angemietet werden, die als Horträume gestaltet wurden. Zusätzlich werden mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 zwei Klassenräume in Doppelnutzung genutzt.

Der großräumig gestaltete Spielplatz bietet den Kindern viele Möglichkeiten, sich von der Schularbeit zu erholen und ihrem Bewegungsdrang nach dem Unterricht gerecht zu werden.

Die Kinder sollen sich im Hort geborgen fühlen, anerkannt sein, Spaß und Freude haben. Sie sollen spüren, dass das Erzieherteam für alle Sorgen und Probleme ein offenes Ohr hat. Unser Ziel ist es, die Kinder zu befähigen selbständig zu handeln, eigenständig zu lernen und Verantwortung zu übernehmen, die Wirklichkeit zu er-leben, Kritikfähigkeit zu entwickeln und aus der Sicht des Ganzen handeln zu lernen.

In unserem Hort arbeiten wir gruppenübergreifend. Die Kinder erhalten die Möglichkeit, vielfältige Angebote zu nutzen.
Dazu gehören Spiele im Freien auf dem Hof, Bewegungsangebote, kreatives Gestalten, spannende Experimente, das Puppenspiel, die Arbeit im CHIC (City-Hort Informatik Center), das Singen im Chor, das Kochen und Backen in der Küche sowie das individuelle Spiel im Raum.

Die Hausaufgaben erledigen alle Kinder unter fachkundiger Betreuung. Hier wird auf Selbständigkeit und Qualität geachtet.
In die Planung und Durchführung aller Projekte werden die Kinder von Anfang an einbezogen. Der Kinderrat arbeitet als Gruppenvertreter und Bindeglied zur Erzieherin und Leiterin sehr aktiv.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern und die Arbeit des Hortelternrates sind uns wichtig und von den Eltern mit großem Interesse unterstützt.

Zwischen dem City-Hort und der Friedensschule gibt es einen Kooperationsvertrag, der die enge Zusammenarbeit mit den Lehrern und der Schulleitung unterstreicht.