Meine Kita

Herr M. Broda

Herr M. Broda

Kita Frei-Zeit-Hort

Wir sind gerade dabei, den Hof gemeinsam mit den Kindern bunt zu gestalten. Vor Kurzem haben wir ein schönes Beet gepflanzt. Vor dem Haus gibt es eine Insekten- und Schmetterlingswiese und auch einen Nistkasten haben wir gebaut. Da haben die Kinder natürlich viel zu gucken.
Wir Erzieher ergänzen uns da ganz gut. Jeder bringt unterschiedliche Ideen mit ein und die Kinder können einfach bei dem mitmachen, worauf sie Lust haben. Außerdem haben wir eine Wunschbox, wo auch die Kinder Vorschläge einwerfen können. Im Team schauen wir dann, was wir davon umsetzen können.

Frau A. Fuhrmann

Frau A. Fuhrmann

Kita Löwenzahn

Die Löwenzahn-Kita ist eine kleine, familiäre Einrichtung. Ich arbeite seit über 20 Jahren hier und die Arbeitsatmosphäre ist einfach schön. Jeder ist für den anderen da. Ich kann mich immer auf meine Kollegen verlassen.
Und der Neubau ist natürlich ein Traum für die Kinder. Sie haben so einen schönen großen Hof zum Spielen im Freien, ein modernes Gebäude mit hellen Räumen, von denen jeder einen direkten Zugang zur Freifläche hat.

Frau K. Behring

Frau K. Behning

Sportkita

Hier ist es einfach schön – die Umgebung, die Natur, das Gebäude. Das Gesamtpaket stimmt. Und es ist wirklich toll, dass wir zum Beispiel den Sportplatz Lambrechtsgrund mitnutzen dürfen. Es gibt eigentlich keine Gruppe, die nicht jeden Tag unterwegs ist.
Schön finde ich auch unser Jahresmotto „Einmal um die Welt“. Da schauen wir, welche Sportarten oder Lieder in anderen Ländern beliebt sind und probieren das selbst aus.

Frau A. Beckmann

Frau A. Beckmann

Sportkita

Seitdem wir mit dem Konzept „Bewegung bildet” arbeiten, zeigt sich, wie gut das den Kindern tut. Ihre Bewegungsabläufe werden verfeinert und sie werden sicherer. Wir legen hier den Grundstein dafür, dass sie einfach das Bedürfnis entwickeln, sich zu bewegen.
Obendrein haben die Kinder auch noch Spaß – sei es beim Schlittenfahren im Winter, bei der Wasserrutsche oder durch den Rasensprenger laufen. Da werden wir dann einfach auch kreativ und entwickeln mit den Kindern schon mal eigene Spiele.

Frau A. Dinse

Frau A. Dinse

Sportkita

Die Kita ist zwar mitten in der Stadt, es fühlt sich aber an, als wäre man auf dem Dorf – so viel Grün, wir gehen mit den Kindern in den Gartenanlagen spazieren und sowieso wird Bewegung ja ganz groß geschrieben bei uns. Man merkt einfach, wie konzentrierter und ausgeglichener die Kinder sind. Wir nutzen eigentlich auch jede freie Minute, sei es um noch eine Runde zu laufen oder mit Bällen zu spielen. Hinterher sind die Kleinen glücklich und zufrieden.
Ich arbeite jetzt seit September 2016 hier in der Sportkita und ich muss auch sagen, dass hier wirklich eine sehr partnerschaftliche Atmosphäre herrscht– sowohl mit den Kollegen als auch mit den Eltern. Das macht das Arbeiten hier natürlich zusätzlich schön.

Herr J. Jung

Herr J. Jung

Kita Löwenzahn

Ich arbeite seit August 2017 in der Kita Löwenzahn und das Team ist einfach toll. Gut finde ich auch den Mix aus älteren und jüngeren Erziehern. Wir können von den Erfahrungen der Älteren lernen und dafür können wir aber auch neue Ideen mit einbringen.
Jetzt wird zum Beispiel immer häufiger das Thema Medienkompetenz aufgegriffen.
Finde ich gut, dass dort die Wichtigkeit erkannt wird.

Frau F. Schwarz

Frau F. Schwarz

Kita Feldstadtmäuse

Mir gefällt die schöne, alte Stadtvilla und wir haben hier einfach jeden Tag Abwechslung. Ich arbeite in einer Integrationsgruppe und es ist schön, zu sehen, wie die Kinder sich gegenseitig unterstützen und füreinander da sind. Wir arbeiten viel mit Therapeuten oder Logopäden zusammen und sind immer auch in Rücksprache mit den Eltern.
Aber auch über die Kinder läuft eben ganz viel. Partizipation wird bei uns groß geschrieben. Wie Kinder die Welt sehen, rüttelt einen manchmal auch wieder wach und es ist schön, die Mäuse auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden begleiten kann.

Frau A. Ihde

Frau A. Ihde

Kita Feldstadtmäuse

Ich bin seit 31 Jahren Erzieherin und habe hier eine Integrationsgruppe. Ich muss sagen, ich komm richtig gerne zur Arbeit. Die Kinder halten mich irgendwie jung. Das ist wirklich so. Sie motivieren mich jeden Tag und durch sie setze auch ich mich immer wieder mit neuen Dingen auseinander und erhalte neues Wissen. Das ist doch schön.