Schwerin | 16.02.2024

erfahren ...

Gemeinsam erwecken wir sie zum Leben

Ein Kind brachte ein Experimentier-Set mit in den Kindergarten und fragte "Wollen wir gemeinsam experimentieren?".
Gesagt getan, doch zuerst liehen wir uns ein Buch aus der Bibliothek aus. Wir waren überrascht, dass die Vorfahren der Krebse schon vor rund 100 Millionen Jahren lebten.
Wir fingen an unsere Krebse zu züchten. Gemeinsam musste Wasser mit dem Messbecher abgemessen werden und ein Spezialsalz hinzugefügt werden. Ganz vorsichtig wurden dann die Eier mit einem Spatel in das Wasser gegeben.
Das Glas musste dann mit einem Tuch abgedeckt werden, damit unsere Krebse nicht mit Staub und Dreck in Berührung kommen.
In den ersten Tage durften sie noch nicht gefüttert werden. Sie leben von Nährstoffen, die sie in ihrem Körper mitbringen. Wir waren ganz schön aufgeregt!
Am dritten Tag war es dann soweit- wir konnten eine kleine Menge Futter hinzugeben.
Mit Lupe und Taschenlampe konnten wir dann viele kleine Larven beobachten.
Alle zwei Wochen bekommen unsere Krebse nun Futter.
Wir sind gespannt, wie sie sich weiterentwickeln.

Forscherfragen:
Woher kommen die Krebse?
Wie lange gibt es schon Krebse?
Was fressen Krebse?
Wo leben Krebse?

Bildungsbereiche:
- Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung
- Alltagsintegrierte Sprachbildung und Kommunikation
- Elementares mathematisches Denken, Welterkundung sowie technische und naturwissenschaftliche Grunderfahrung

Zurück