Klänge erklingen

Ein Musikkarussell

„Was ist denn das hier? Kann man da rein pusten?“ Ein Kind probierte es aus und es kam Luft heraus. „Das ist ein Bommwhacker.“
An diesem Morgen gingen einige Kinder auf Entdeckungstour durch den Musikraum und bestaunten den Musikwagen, der viele Instrumente in sich verbarg.
Da es viele Boomwhackers gab, nahm sich jedes Kind eins und sie versuchten damit einen Ton zu erzeugen. Und plötzlich klopfte ein Kind damit auf die Hand und zeigte es den anderen. Somit war das Konzert eröffnet.
Doch es gab auch noch andere Instrumente, die zum Musizieren erweckt werden wollten. Nach und nach hörten die Kinder, dem jeweils anderem zu, welcher Ton zum Beispiel die Triangel hervorbrachte.

Zu dem Lied „Wenn ein schöner Tag beginnt“ konnten die Kinder die passenden Instrumente zu den beinhalteten Tieren spielen. Die Kinder fanden heraus, dass die Triangel zum Geräusch eines Vogels passte: „So fröhlich klingt das.“ und die Trommel zum Maulwurf, der unter der Erde lebte: „Da ist es so dunkel.“ Sie tauschten untereinander die Instrumente und probierten noch lange die unterschiedlichen Instrumente mit ihren erzeugten Tönen aus..

Die Kinder stellten sich weiterführende Entdeckungsfragen:

Welche Instrumente gibt noch im Musikraum?
Wie klingen die unterschiedlichen Instrumente?
Was sind Klänge und Geräusche?
Kann ich auch noch anders Geräusche machen: mit dem Körper, mit anderen Gegenständen?

Zurück