Schwerin | 15.03.2024

erfahren ...

Koala, Einhorn & Monster- alles aus Pappmaché

Plastische Kunst aus Zeitung und Kleister

In unseren Winterferien haben wir keine Langeweile, denn wir beschäftigen uns mit einem größeren Projekt : Wir basteln ganz individuelle 3D-Figuren aus Zeitungsschnipseln und Tapetenkleister. "Ich mache ein Einhorn!" ruft H., 8 J. aus der zweiten Klasse. "Kann ich einen Koala basteln? Das ist mein Lieblingstier!" fragt I., 7 J. aus der ersten Klasse. Zunächst zeichnen die Kinder ihre Wunschfigur und überlegen, was sie neben dem Grundriss noch brauchen. Dann legen wir los, erst werden die Zeitungsschnipsel vorbereitet (Feinmotorik) und dann der Tapetenkleister nach Anleitung abgemessen und angemischt (mathematische Grundbildung). Nun wird entschieden, wie groß der "Körper" werden soll und der Luftballon dementsprechend aufgepustet. Dann wird fleißig Schicht für Schicht aufgetragen, hierbei wird besonders die Selbstkompetenz gefordert. Ausdauer und Gründlichkeit sind gefragt. Mit viel Geduld trocknen nun die einzelnen Schichten, wir nutzen die Zwischenzeit um Ohren, Beine, Nasen und Hörner zu modellieren (ästhetische Bildung). Nachdem nun die Luftballon-Grundformen getrocknet sind, werden sie farblich gestaltet. "Mein Einhorn bekommt eine türkise Mähne!" ruft H., 8. Jahre alt. "Ich streiche mein Monster grün, es soll ausehen wie von der Monster-AG." erzählt die 10 jährige B. freudig. Besonders schön für uns pädagogische Fachkräfte ist zu beobachten, wie unterschiedlich die Herausforderungen für die Kinder sind. Das umsichtige Arbeiten, das Teilen der Arbeitsmaterialien und der Sprung von der Planung zum Objekt sind sowohl für die Sozialkompetenz als auch für die Vorstellungskraft und letzten Endes auch die Selbstwirksamkeit der Kids ein Zugewinn. Als die Kinder zum Schluss ihre fertigen 3D- Figuren in den Händen halten, sind sie zurecht sehr stolz.

Zurück