Schwerin | 08.12.2022

erfahren ...

Schattenwelt

Wo Licht ist, ist auch Schatten

Im Rahmen unseres Experimentenprojektes haben wir uns mit dem Thema Licht und Schatten beschäftigt. Dazu haben wir uns einen interessanten Kasten in den Gruppenraum gestellt. Er hatte eine Aussparung in Augenhöhe und beeinhaltete eine Taschenlampe, die durch kurbeln selbstständig leuchtet. Sehr neugierig haben wir ihn in Augenschein genommen und mit den verschiedensten Gegenständen abwechselnd bestückt. Wir haben mit Tieren begonnen und sie angeleuchtet, dabei haben wir sie vorher so abgedeckt, dass wir nur ihre Schatten sehen konnten und anschließend gemeinsam überlegt, um welche Tiere es sich wohl handeln könnte. Motiviert von unseren Erfolgen suchten wir immer wieder neue Objekte, die wir uns gegenseitig präsentierten. Alle Kinder kamen an die Reihe und unsere Fantasie fand immer wieder neue Räume. So erkannten wir zum Beispiel in einem Wollknäuel eine wunderschöne Wolke und in einem Pfeifenputzer eine lange Schlange. Immer wieder suchten wir im Gruppenraum nach möglichen Gegenständen, die wir anleuchten konnten und suchten nachfolgend auch in der Natur nach neuen Objekten. Wir erkannten, dass unserer Fantasie keine Grenzen gesetzt sind.

Forscherfragen/Bildungs-und Erfahrungsfelder: Warum werden Schatten größer wenn die Taschenlampe weiter von den Objekten entfernt wird? Wo und wann finden wir Schatten in der Natur die durch das Sonnenlicht entstehen? Warum sind die Schatten manchmal dunkler und manchmal heller?

Zurück