Schwerin | 11.01.2023

erfahren ...

Vom Weihnachtsmärchen ins Atelier

Ein Bühnenbild entsteht

Aufgeregt und voller Freude kommen die Kinder der Heine Kids aus dem Staatstheater in den Hort zurück. Der Anlass dafür ist das Stück „Räuber Hotzenplotz". Worum geht es in dem Stück? Die Kinder erklären, dass die Geschichte von einem Räuber handelt, der im Wald wohnt, Kasperl und Seppel entführt und sich mit dem Zauberer Zwackelmann verbündet. Dies war die Grundlage für einige Kinder, das Bühnenbild des Märchens neu zu gestalten. Los ging es. Die Kinder sprechen sich ab und viele Fragen tauchen auf. Welche Szene gestalten wir? Woraus besteht das Grundgerüst der Bühne? Wie sehen Kasperl und Seppel aus? Wie gestalten wir den Wald? Wollen wir Holz benutzen? Welche Farben wählen wir? Der Plan war geschmiedet und die Aufgaben verteilt, doch entstehen während des Konstruierens neue Ideen und Vorschläge. Die Kinder probieren verschiedene Konstruktionsmöglichkeiten und Materialien aus. „Hält das, wenn ich es nur aufklebe? Versuch mal die Pappe zu falten. Ja! So hält das Haus." Als das Bühnenbild fertig ist, möchten sie auch das Schloss des Zauberers bauen. Am Ende ist ein Bühnenbild vom Haus der Großmutter und das Schloss des Zauberers entstanden. Die Kinder berichteten stolz von ihrem Projekt und unterhalten sich weiter über die Geschichte des Räubers Hotzenplotz.

Zurück