Schwerin | 11.01.2023

erfahren ...

"Wo ist mein Schuh?"

Unsere Mäuse gehen gerne barfuß, daher liegen die Schuhe oft im Raum herum.

Heute lagen sie fast alle auf einem Haufen. Wir Erzieher, haben sie nur noch ein bisschen zusammen geschoben, unsere dazu gelegt und eine Decke darüber ausgebreitet. Da kam auch schon die Frage eines Kindes: „Wo ist mein Schuh“? Wo könnte er sein? Nirgends war ein Schuh zu entdecken. Dann kamen schon die nächsten Fragen eines Kindes: „Was ist da“? „Ist da ein Kind verschwunden“? Nein, wir haben alle Kinder gefunden… aber was ist dann da unter der Decke?

Ich habe daraufhin gefragt: „Wer möchte mal mit der Hand fühlen, was da drunter ist?" und habe die Decke ein kleines Stück angehoben. A. war ganz mutig, hat einen Schuh heraus gezogen, gelächelt und gleich erkannt, wem der Schuh gehört. Jetzt wollten auch alle Anderen unter die Decke greifen. Wir hatten ganz viel Spaß und am Ende hatte jeder seine Schuhe wieder.

Bildungsbereich: Alltagsintegrierte Sprachbildung/ Kommunikation

Forscherfragen:

„Wo ist mein Schuh“?
„Ist da ein Kind verschwunden“?
„Was ist unter der Decke“?
„Wem gehört der Schuh“? „Woran erkennt man das“?

Zurück