In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal

 

Gänseblümchen

Unsere Welt

  • Kinderlachen
  • Spiel- und Lebensfreude
  • Neues entdecken
  • gemeinsam stark sein
  • Respekt, Wertschätzung und Toleranz
  • Spielen, Lernen, Wachsen

Inmitten der Weststadt, versteckt zwischen hochgewachsenen Bäumen und niedrigen Wohnblöcken, steht unser ehrwürdiges Haus mit Charme. Hier sind Vergnüglichkeit, Zufriedenheit, Begeisterung und Heiterkeit zu spüren. Sie erleben ein hoch motiviertes und in sich ruhendes Team, dass alle Kinder in ihrer Einzigartigkeit, ihren unterschiedlichsten Bedürfnissen und Wünschen wahrnimmt. So werden Selbständigkeit und eigenverantwortliches Handeln gefördert, das Selbstbewusstsein gestärkt.

In unserer Einrichtung gibt es feste Gruppen, mit teils offenen Strukturen. Freunde und Geschwister besuchen sich gegenseitig, erleben so die ganze Vielfalt unserer Einrichtung. Jeder kann entsprechend seiner Wünsche, seines Entwicklungsstandes und seiner Bedürfnisse spielen und spielerisch Neues aufnehmen.

Auf unserem großen Außengelände wird in der Holzwerkstatt gesägt und gehämmert, sich in den Büschen versteckt, das Spielhaus zum Wohnhaus, die Wege zur „Dreirad-Rennbahn“, in der Kinderküche gibt es „Sandkuchen“ und „Steinchenpudding“. Im Winter werden Schneemänner gebaut und im Sommer die Picknickdecken rausgeholt und die nasse Abkühlung gesucht. So ist immer etwas los.

Egal ob beim Experimentieren mit Wasser und Magneten, dem Entdecken von Farben, beim Fühlen von Sand an den Füßen, dem Riechen an Gewürzen, beim Hören in die Natur hinein, beim Erleben von Freundschaften, dem Bauen von Höhlen, das Kicken auf Tore – wir entdecken uns, das Leben und unsere Umwelt mit Freude und Leidenschaft.

Wichtig ist, dass wir gemeinsam unterwegs sind, füreinander da sind: Kinder, Pädagogen und Eltern!

Unser Konzept

  • Mitbestimmung und Kinderrechte
  • gemeinsam entscheiden
  • Jeder ist wichtig! Jeder ist richtig!
  • alltagsintegrierte Sprachförderung
  • Yoga, Sport und Entspannung
  • Forschen und Experimentieren
  • Gefühlswelten erleben (papilio)

Unsere Daten

Friesenstraße 35 a
19059 Schwerin
Weststadt
Telefon: 0385 71 07 24

Leiterin:
Frau Deichgräber

Öffnungszeiten:
6.00 Uhr - 17.00 Uhr

Veranstaltungen

13.11.2018

Lesetag in der Großen Igelgruppe

22.11.2018

Adventsnachmittag mit den Eltern bei den Käfern

Projekte

03.09.2018 - 31.08.2019

erfahren ...
Schneewittchen und die 7 Zwerge

Ein Märchenprojekt mit Frau Wischnewski für die Sonnen- und Bienengruppe

03.09.2018 - 31.08.2019

erfahren ...
Haus der kleinen Forscher

Forschen und Experimentieren im Haus und Hof!
Wieso? Weshalb? Warum? Wer nicht forscht bleibt...
Die Kinder erfahren WAS, WO und Wie man forschen kann und probieren sich aus.
Mehr dazu unter www.hausderkleinenforscher.de

Jahresprojekte

03.09.2018 - 31.08.2019

erfahren ...
Musik und Bewegung, das ist klar, gibt’s bei uns im ganzen Jahr

Weltsprache Musik, eine Sprache, die über die Grenzen hinweg verstanden wird.

Von Klassik bis Rock, wir tanzen und bewegen uns zur Musik.
Rhythmus klatschen, singen und musizieren: mit Musik geht eben alles leichter.
Musik fördert die Zusammengehörigkeit, lässt Gefühle entstehen.
Nebenbei fördern Tanz und Bewegung den Muskelaufbau, die Gelenkigkeit, die Balance und vieles mehr.
Musik und Bewegung machen Spaß, gehören einfach zum Leben dazu.

Wochenplan

montags

10.30 - 11.00 Uhr
Lesetag in der Großen Igelgruppe

dienstags 1x monatlich

09.00 - 10.00 Uhr
Kinderrat bei den Großen Igeln

dienstags

09:00 - 11.00 Uhr
Theater mit Frau Wischnewski in der Sonnengruppe

mittwochs 1 x im Monat

Kinderrat in der Bienen- und Sonnengruppe

mittwochs

14.00 - 15.00 Uhr im Hort
Kunstpädag. Angebot mit Fr. Buck aus der Bernogemeinde

Jeder letzte Donnerstag im Monat

14.00 - 15.00 Uhr
Kinderparlament

donnerstags

09.30 - 10.30 Uhr: Lesetag in der Sonnengruppe
09.00 - 10.00 Uhr 1 x im Monat: Forschertag bei den Großen Igeln

donnerstags

09.00 - 10.00 Uhr
Forschertag bei den Großen Igeln

freitags

14.00 - 15.00 Uhr
Forschertag im Hort, Lesetag im Hort
Treff des Kinderrates