In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal

 

Gänseblümchen

Unsere Welt

  • Kinderlachen
  • Spiel- und Lebensfreude
  • Neues entdecken
  • gemeinsam stark sein
  • Respekt, Wertschätzung und Toleranz
  • Spielen, Lernen, Wachsen

Inmitten der Weststadt, versteckt zwischen hochgewachsenen Bäumen und niedrigen Wohnblöcken, steht unser ehrwürdiges Haus mit Charme. Hier sind Vergnüglichkeit, Zufriedenheit, Begeisterung und Heiterkeit zu spüren. Sie erleben ein hoch motiviertes und in sich ruhendes Team, dass alle Kinder in ihrer Einzigartigkeit, ihren unterschiedlichsten Bedürfnissen und Wünschen wahrnimmt. So werden Selbständigkeit und eigenverantwortliches Handeln gefördert, das Selbstbewusstsein gestärkt.

In unserer Einrichtung gibt es feste Gruppen, mit teils offenen Strukturen. Freunde und Geschwister besuchen sich gegenseitig, erleben so die ganze Vielfalt unserer Einrichtung. Jeder kann entsprechend seiner Wünsche, seines Entwicklungsstandes und seiner Bedürfnisse spielen und spielerisch Neues aufnehmen.

Auf unserem großen Außengelände wird in der Holzwerkstatt gesägt und gehämmert, sich in den Büschen versteckt, das Spielhaus zum Wohnhaus, die Wege zur „Dreirad-Rennbahn“, in der Kinderküche gibt es „Sandkuchen“ und „Steinchenpudding“. Im Winter werden Schneemänner gebaut und im Sommer die Picknickdecken rausgeholt und die nasse Abkühlung gesucht. So ist immer etwas los.

Egal ob beim Experimentieren mit Wasser und Magneten, dem Entdecken von Farben, beim Fühlen von Sand an den Füßen, dem Riechen an Gewürzen, beim Hören in die Natur hinein, beim Erleben von Freundschaften, dem Bauen von Höhlen, das Kicken auf Tore – wir entdecken uns, das Leben und unsere Umwelt mit Freude und Leidenschaft.

Wichtig ist, dass wir gemeinsam unterwegs sind, füreinander da sind: Kinder, Pädagogen und Eltern!

Unser Konzept

  • Mitbestimmung und Kinderrechte
  • gemeinsam entscheiden
  • Jeder ist wichtig! Jeder ist richtig!
  • alltagsintegrierte Sprachförderung
  • Yoga, Sport und Entspannung
  • Forschen und Experimentieren
  • Gefühlswelten erleben (papilio)

Unsere Daten

Friesenstraße 35 a
19059 Schwerin
Weststadt
Telefon: 0385 71 07 24

Leitung:
Frau Deichgräber

Öffnungszeiten:
6.00 Uhr - 17.00 Uhr

Bildungsschätze

 

Die Sandkiste im Gruppenraum

Experimentieren mit Kinetic-Sand
Die letzten Tage waren voller Sonnenschein und wir haben die Zeit genutzt und wahre Sandburgenmeisterwerke und tolle Sandkuchentorten bei uns im Sandkasten entstehen lassen. Heute Morgen regnet es allerdings ganz doll und unsere Burgen und Sandkuchen wurden vom Regen weggespült. Also haben wir uns unseren Kineticsand geschnappt und einfach auf unseren Aktionstabletts Sandburgen gebaut und Kuchen gebacken. "Fühlt sich der Sand anders an, als der aus der Sandkiste?" "Er rieselt ganz anders durch die Finger." "Fühlt sich an wie Schleim!" "Da sind auch gar keine Steine drin!" Auch die Sandburgen und Kuchen muss man richtig doll festdrücken und festklopfen. "Das fällt sonst zusammen!" Trotzdem haben wir es geschafft und ein paar tolle Kuchen und Burgen entstehen lassen. In den nächsten Tagen werden wir mit Eimern und Schaufeln einen Ausflug zum Lankower See machen und uns auf die Suche nach unterschiedlichen Sandarten begeben. Wir werden uns die unterschiedlichen Konsistenzen, Farben und Gerüche betrachten und forschen, staunen und experimentieren.
Forscherfragen/Bildungs-und Erfahrungsfelder: Wie fühlt sich der Sand an? Was ist anders? Ist der Sand in der Sandkiste anders als der am Strand? Unterschiede erkennen und benennen. Wo finden wir überall Sand? Was muss man tun, wenn Sand nicht klebt?

Gesunder Körper, gesunder Geist

Die Kinder haben sich nach unserem letzten Sportfest wieder einen Sporttag gewünscht. Da es sehr heiß war, haben wir gemeinsam entschieden, mit einer ruhigen Yogaeinheit zu starten und im Anschluss im kühlen Keller einen Barfußpfad aufzubauen. Unsere Yogaeinheit begann mit dem Morgengruß und dann haben wir unseren Körper vom Kopf bis zu den Füßen gelockert und gedehnt. Zum Schluss haben wir Atemübungen gemacht und der Entspannungsmusik gelauscht. Im Sportkeller konnten wir dann mit den Füßen verschiedene Oberflächen erfühlen und Balancierübungen ausprobieren. Die Kinder haben beim Yoga auch Frustration erfahren: "Das kann ich noch nicht..." Eine Bewgung klappte nicht sofort, es wurde weiter probiert und kleine Erfolge gefeiert! "Hey, jetzt klappt es!" "Das ist noch zu schwierig für mich!" Das Kind schätzte sich und seinen Körper schlechter ein und wurde dann von den eigenen Fähigkeiten überrascht. Bildungs-und Erfahrungsfelder: Selbstbewusstsein stärken, mich und meinen Körper spüren/wahrnehmen...Wie fühlt sich das unter meinen Füßen an? Kann man die Atmung kontrollieren? Sinne schärfen, Wege kennenlernen, um negative Emotionen (Stress) abzubauen...Wie fühle ich mich? Bewusster Start in den Tag!

Wir backen einen Papageienkuchen

Vor einigen Tagen wurde mit den Kindern besprochen, was sie gerne in den Ferien machen möchten. Daraufhin haben sie das Backen vorgeschlagen. Auf die Frage "Was wollt ihr denn backen?" fielen die Begriffe Einhornkuchen, Hundekuchen, Regenbogenkuchen und auch der Papagaienkuchen. Die Mehrheit wollte dann unbedingt einen Papagaienkuchen backen. Am nächsten Tag stellten wir gemeinsam die verschiedenen Zutaten und Geräte für den Kuchen bereit. Jedes Kind wollte gerne eine Aufgabe übernehmen und fragte: "Was kann ich machen?". So erhielt dann jeder eine Aufgabe und wir konnten unseren Teig fertigstellen. Anschließend haben wir die Lebensmittelfarbe zu dem Kuchenteig gegeben um ihn einzufärben. Die Kinder waren begeistert wie viele verschiedene Farben der Teig nun hatte und riefen: "Wow der ist aber schön bunt geworden!" Zum Schluss wurde alles auf ein Kuchenblech gegeben und in den Ofen geschoben. Die Kinder waren schon ungeduldig und fragten: "Und wann ist der jetzt fertig?" Nach einer Weile konnten wir den Kuchen aus dem Ofen holen. Nachdem wir ihn gemeinsam gegessen hatten sagten die Kinder: "Den haben wir aber gut gebacken!" In Zukunft möchten die Kinder noch mehr Rezepten ausprobieren oder ihre Lieblingsrezepte von zu Hause mitbringen.
Bildungs-und Erfahrungsfelder: Was esse ich besonders gerne? Was kann ich riechen, fühlen und schmecken? Woher weiß ich, wie viel Essen ich kochen muss? Wie gehe ich mit Essensresten um? Was kann man alles messen?

Veranstaltungen

27.10. - 28.10.2021

Bitte lächeln - Die Fotografin kommt

Für alle Kinder

16:00 - 18:00 Uhr

29.10.2021

Herstfest im Gänseblümchen

Für alle Kinder und ihre Eltern

Kalender

< September 2021 Oktober 2021 November 2021 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
Sport/Große Igel
Kochtag/Kl. Igel
9
10
11
Sport/Sonnenblumen
12
Sport/Kleine Igel
Lestag/Biene
Kochtag/Sonne
13
Kunstpäd. Angebot/Hort
14
15
Sport/Große Igel
Aktionstag im Hort
Kochtag/Biene
16
17
18
Sport/Sonnenblumen
19
Sport/Kleine Igel
20
Kunstpäd. Angebot/Hort
21
Sport/Bienen
Kochtag/Gr. Igel
Lesetag/Kl.Igel
22
Sport/Große Igel
Aktionstag im Hort
23
24
25
Sport/Sonnenblumen
26
Sport/Kleine Igel
27
Kunstpäd. Angebot/Hort
28
Sport/Bienen
29
Sport/Große Igel
Aktionstag im Hort
30
31