In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal

 

Frei-Zeit-Hort

Unsere Welt

  • individuell gestaltete Freizeit
  • Hortrat und Kinderkonferenz
  • 14 Funktionsräume
  • Arbeitsgemeinschaften, Indoor-Spielplätze, Outdoor-Tag, Ausflüge, spannende Ferienerlebnisse
  • Hausaufgabenangebot

„Freizeit besteht nicht im Nichtstun, sondern in dem, was wir sonst nicht tun.” – so lautet das Motto des Frei-Zeit-Horts. Denn sinnvoll verbrachte Zeit ist individuell, vielfältig und erfolgreich erlebte Freizeit. Dies gelingt nachhaltig, in einem modernen Hort, der ein Konzept anbietet, das auf Grundschulkinder zugeschnitten ist.

Die offene Arbeit eignet sich zur Umsetzung des Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrags im Hort. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte des Frei-Zeit-Horts leben ihren Hortalltag nach dem Prinzip der offenen Arbeit. Die individuellen Spiel-, Lern-, Bewegungs- und Ruhebedürfnisse der Kinder werden durch die offene Arbeit beachtet.

Die Mädchen und Jungen lernen Autonomie und mit der eigenen Zeit und der Zeit anderer umzugehen. Sie wählen zwischen Angeboten, Räumen und Personen, entwickeln Fähigkeiten und verfolgen individuelle Neigungen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit zur Mitbestimmung, zur Selbstorganisation und zur Entwicklung eines positiven Selbstkonzepts.

Die Kinder bekommen die Chance, bereits vorhandene Interessen zu vertiefen oder neue Möglichkeiten der Freizeitgestaltung zu entdecken, sich Erfolge zu erarbeiten und ihre Identität zu stärken. So können sich die Jungen und Mädchen ihrer individuellen Bedürfnisse bewusster werden und ihren Freizeitinteressen selbstständig nachgehen.

All dies geschieht im Erdgeschoss der Grundschule am Ziegelsee von Schwerin, in der sich der Frei-Zeit-Hort befindet. Die Grundschule am Ziegelsee ist bequem mit den Buslinien 10 und 11 zu erreichen. In unserem Hort finden sich auf einer Fläche von 780 Quadratmetern 14 Funktionsräume, die zum Spielen, Bewegen, Konstruieren, Handwerken, Kreativsein, Kochen, Forschen, Entspannen und zur Erledigung der Hausaufgaben einladen. Der großzügige Schulhof mit seinen Spielgeräten und modernen Sportanlagen sorgt für genügend Raum zur Freizeitgestaltung an der frischen Luft.

Unsere Kinder werden von Montag bis Freitag von 7.00 Uhr – 8.00 Uhr im Früh-Hort und von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr nach dem Unterrichtsende betreut. Während der Ferien öffnen wir von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr unsere Pforten.

Unser Konzept

  • O  Offenheit leben
  • F  Freizeit genießen
  • F  Freunde finden
  • E  Erfolge feiern
  • N  Neugier wecken

Unsere Daten

Speicherstraße 2
19055 Schwerin
Werdervorstadt
Telefon:
Büro: 0385 778 86 871
Schülertreff: 0385 593 866 83

Leitung:
Frau Füllenbach
Sprechzeit: mittwochs 14.00-15.30 Uhr

Öffnungszeiten:
06.45 Uhr - 17.00 Uhr
in den Ferien: 8.00-16.00 Uhr

Bildungsschätze

 

So viel Heimlichkeit...

Der interaktive Adventskalender

Was ist denn in unserer Nähstube los? Überall liegt etwas rum, Stoffe, Bänder, Wolle und Papier. Es wird ausgesucht, ausprobiert, ausgemessen und dabei viel erzählt. Über die Vorweihnachtszeit und Familienbräuche, aber auch über Gedanken und Gefühle zu dieser Zeit. Und wie von unsichtbarer Hand entstanden 24 Stoffbeutelchen, die liebevoll in unserem Schülertreff aufgehangen wurden.
EIN Kalender für 220 Kinder? Das geht doch gar nicht... Oh doch, und wie!! Jeden Tag öffneten wir ein neues Beutelchen und jeden Tag freuten wir uns mehr auf die gemeinsamen Aktivitäten: Wir hörten Lieder, auch selbstgedichtete, spielten Bewegungsgeschichten, hörten die Geschichte vom Nicolaus, lösten Rätsel, bastelten Sterne und und und. Die schönste Überraschung war unser Adventsfest, welches sich auch im Kalender versteckt hatte. Und keiner, aber auch keiner kam auf die Idee, alle Türchen an einem Tag zu öffnen, wie es doch bei Manchem zu Hause passiert. Frohe Weihnachten!

Bildungs- und Erfahrungsfelder zur Biko
Die Kinder entwickeln das Bedürfnis, sich an gemeinsamen Aktivitäten zu beteiligen, sich sprachlich nach Gefühlen auszudrücken, in der Begegnung mit Literatur und Musik sich zu öffnen und Erfahrungen zu sammeln im sozialen Miteinander mit Erwachsenen und Gleichaltrigen

Kinderrechte für alle Kinder dieser Welt!

Rechte für Kinder - einfach veranschaulicht

Frau Jester kam zu uns in unsere Gruppenstunde und brauchte nicht viel, um uns neugierig zu machen. Unsere Vorbereitung bestand nur aus einer Plastiktüte und bald sollten wir auch erfahren, wofür. Geprägt von den vielen Auslandsaufenthalten von Frau Jester hörten wir gespannt zu und erfuhren, dass nicht überall auf dieser es selbstverständlich ist, was in unserem Alltag selbstverständlich ist.
Unser Fußball liegt auf dem Dach? Kein Problem, nehmen wir einen anderen. Es gibt kein Trinkwasser aus der Wasserleitung? Kein Problem, kommt der Havariedienst. Es gibt keine Schulen in nächster Nähe? Unvorstellbar bei uns in Deutschland aber Alltag in den ärmsten Ländern der Welt. Am meisten leiden die Kinder darunter. Jeder Tag ist ein Kampf ums Überleben. Viele von uns denken im Stillen daran, wie sorglos wir leben und wie sorglos wir Dinge behandeln.
Trotzdem verlieren diese Kinder nicht ihr Lachen. Frau Jester brachte uns Lieder und Tänze mit und gemeinsam erlernten wir diese. Es tat gut, in der Gemeinschaft dieses zu erleben.
Zum Schluss brauchten wir die Plastiktüten. Daraus und aus Zeitungen und festem Band bastelten wir einen Ball. Einen echten. Zum Fußballspielen. Und irgendwie landete keiner von ihnen auf dem Dach unseres Hauses.

Bildungs- und Erfahrungsfelder laut BiKo
In einer Projektarbeit setzen sich die Kinder mit ihrer Lebenswelt auseinander und erobern diese Stück für Stück in verschiedenen Methoden. Im Sinne des ko-konstruktiven Prozesses fördert dieses Projekt die soziale Interaktion genauso wie die geistige, sprachliche und soziale Entwicklung eines jeden einzelnen Kindes sowie der Gruppe.

Partizipation im Kinderrat - Damit es für alle gut ist

Der frisch gewählte Kinderrat des Frei-Zeit-Hortes trifft sich alle vier Wochen. Das Interesse der Kinder ist riesig, sind sie doch Abgesandte ihrer Klasse, deren Vertrauen sie besitzen. Zu jeder Versammlung wird jedes Mitglied und sein*ihr Stellvertreter*in persönlich eingeladen. Emsig malen viele, meistens Mädchen, persönliche Einladungskarten.
Obwohl die Kinderrunde bei zehn Klassen mit je zwei Vertreter*innen groß ist, hören sich alle aufmerksam zu, ob große oder kleine Sorgen, ob erste oder vierte Klasse, alle werden gehört. Gemeinsam wird nach Lösungen gesucht, wie z.B.:

- Wie bekommen wir Ordnung in unsere Garderoben?
- Warum ist es im Essenraum so laut?
- Womit füllen wir unseren interaktiven Adventskalender?

Auch andere Themen wie: die Mitgestaltung von gemeinsamen Festen; wie werden wir ein Team; wie können wir Kinder unterstützen, die Hilfe brauchen; Aufstellen von Verhaltensregeln, z.B. auf den Toiletten oder auf dem Fußballplatz.
Eine wichtige Aufgabe des Kinderrates ist es, die Verbindung zur eigenen Klasse zu halten, die Mitschüler*innen über gefasste Beschlüsse zu informieren und über Vorschläge abstimmen zu lassen.
Je mehr Partizipation in der Kinderratsarbeit ermöglicht und gelebt wird, umso wertvoller die Beziehungen zwischen Kindern und pädagogischen Fachkräften.

Ist Dunkeln ist gut Munleln

D

Auf Grund der aktuellen Coronasituation wurde die Klasse separiert. Gemeinsam haben wir überlegt: Wie können wir die Zeit sinnvoll nutzen? Schon lange wollten wir ein Schattentheater erfinden - der perfekte Zeitpunkt…
In Kooperation mit der Schule entwickelten die Kinder Detektivgeschichten. Hier wurden sie in Kleingruppen nicht nur kreativ tätig. Es wurde diskutiert, gestritten, verhandelt, Kompromisse gefunden, weiterentwickelt und sich geeinigt.

Schließlich konnten wir zum nächsten Schritt übergehen. Wir bauten eine Schattenwand. Dabei gingen wir verschiedenen Fragen nach.
Wie muss eine Schattenwand sein? Wie bauen wir einen stabilen Rahmen?
Wie befestigen wir einen Stoff daran? Wie muss dieser sein? Hell, oder dunkel- wie scheint das Licht am besten durch?
Dann wurde ausprobiert…
Wo muss die Lichtquelle stehen? Wie dunkel muss die Umgebung sein?
Was passiert mit Gegenständen und Körpern hinter der Schattenwand?
Wie verändern sich die Schatten, wenn die Entfernung zur Lichtquelle verändert wird?
Welche Wirkung haben mehrere Lichtquellen und Taschenlampen hinter der Wand?

Schließlich trafen sich die Kleingruppen zum Entwickeln und Basteln ihrer Schattengeschichte und des Bühnenbildes. Hier waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Mit Eifer wurden Requisiten zusammengetragen und hergestellt.
Als besonderes Gruppenerlebnis wurden die Ergebnisse schließlich im Klassenverband präsentiert. Eine bleibende Erinnerung.

as Schattentheater als Ausdruck unserer Kreativität

Veranstaltungen

14:00 - 13:59 Uhr

25.01.2022

Entdeckungsreise - Architektur in Schwerin

Offenes Angebot

14:00 - 13:59 Uhr

25.01.2022

Workshop "Foto-Collagen"

Offenes Angebot

Kalender

< Dezember 2021 Januar 2022 Februar 2022 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31