In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal

 

Plappermäulchen

Unsere Welt

  • verschiedene Funktionsecken/-räume, die nach den Interessen der Kinder eingerichtet werden
  • Wald- und Wiesentage in der näheren Umgebung
  • Sommerfest, Familiensportfest und vieles mehr

Die Kita „Plappermäulchen“ ist eine kleine Einrichtung im Schweriner Stadtteil Warnitz. Sie ist in ländlicher Umgebung gelegen und besticht durch ihren familiären Charakter.

Sehr schön ist die großzügig gestaltete Freifläche mit verschiedenen Spielgeräten, Sinnesgarten, Werkstatt und Weidentippis. Mit dem eigenständigen Anlegen von Beeten entwickeln sich die sozialen Verhaltensweisen der Kinder und die Eigenverantwortlichkeit wird gefördert.

Verantwortungsbewusstsein und ein Gefühl für das Wachsen und Gedeihen der Natur entstehen genauso wie der Sinn für die Notwendigkeit für deren Erhaltung. Durch eine Werkstatt mit Werkbank, dazugehörigem Handwerkszeug und verschiedene Materialien wie Holz und Gips haben die Kinder die Möglichkeit, zu experimentieren, zu probieren und dadurch eigene Erfahrungen zu sammeln.

Die Kinder bestimmen den Prozess der Entwicklung selbst. Angebote erfolgen lebensbezogen, situationsorientiert, gepaart mit Elementen der Reggio Pädagogik. Wir legen Wert auf eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung, wobei die Förderung der Kreativität, die Schulung der Sinne und die Projektarbeit ganz besondere Beachtung finden.

Alle Räume und Funktionsecken werden nach den Bedürfnissen der Kinder eingerichtet, haben Aufforderungscharakter und sind veränderbar. Die Kinder finden sich hier nach ihren Interessen zusammen und verwirklichen dort ihre Spielidee. Auch bei allgemeinen Vorhaben im Tagesablauf haben die Kleinen Mitspracherecht. So erhalten sie das Gefühl: „Ich gehöre dazu“.

Wir schaffen ihnen eine Umgebung, die sie auffordert zu fragen und sich selbst zu entdecken. Bei uns haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Gefühle für sich selbst zu entwickeln und herauszufinden: Was will ich, was brauche ich und wie kann ich es erreichen? Wir arbeiten eng mit der Kita „Reggio Emilia“ in Friedrichsthal zusammen. Für unsere Projektarbeit mit den Vorschulkindern und Sportangebote aller Kindergartenkinder nutzen wir die Räume der uns angeschlossenen Kita.

Unser Konzept

  • Reggio Pädagogik und Elemente der offenen Arbeit
  • Patenschaften/Kooperationen mit ortsansässigen Firmen/Menschen
  • kooperativer Kontakt zur Lankower Grundschule
  • gemeinsame Feste und Traditionen

Unsere Daten

Bahnhofstraße 56
19057 Schwerin
Warnitz
Telefon: 0385 48 44 294 


Leitung:
Frau Böckmann
Telefon: 0385 30 30 950 


Öffnungszeiten:
6.00 Uhr - 17.00 Uhr

Bildungsschätze

Schwerin | 14.06.2024

erfahren ...

Lego, das Superkonstruktionsspielzeug

Lego ist seit vielen Jahrenzehnten ein beliebtes Konstruktionsspielzeug bei Jung und Alt.

Zu Beginn gab es einige Vorlagen, nach dem die Kinder bebaut haben. Im Laufe der verschiedenen Projekte entdeckten die Kinder immer mehr Möglichkeiten. Zuerst waren es Fahnen aus verschiedenen Ländern und Häuser, aber der Ehrgeiz wuchs, Ninjafiguren, kleine und große Transformer, Herzen und vieles andere zu bauen. Gemeinsam sich gegenseitig unterstützend, wenn Hilfe erbeten wurde, bauten die Kinder die verschiedensten Figuren. Sie besprachen sich, verhandelten miteinander um einige besondere Teile und zeigten sich stolz ihr Gebautes. Mal sehen, was ihnen noch so einfällt. Wir können gespannt sein. sein.

Bildungs- und Erfahrungsfelder: Welche Legoformen gibt es und wozu kann ich sie verwenden? Wie sieht ein Ninja, Transformer usw. aus? Welche Teile brauche ich dafür? Was mache ich, wenn ein anderer die Teile hat?

Schwerin | 14.06.2024

erfahren ...

Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh

Welches Muster hast denn du?

Gleich nach dem Frühstück schnappte sich ein Kind die Maltafel und wollte etwas darauf zeichnen. Doch dann passierte es plötzlich. Sie fiel herunter und ein anderes Kind, trat versehentlich drauf. Und siehe da, schon war es geschehen. Es zeichnete sich ein Abdruck auf der Maltafel ab. Das Kind fragte uns: "Was ist das?" Wir wollten es danach gemeinsam herausfinden und stellten die Gegenfrage: "Was ist denn eben passiert?" Und das Kind antwortete:"L. Ist draufgetreten!" Und dann legte das Kind die Tafel erneut auf den Boden und tritt ganz vorsichtig auf die Maltafel drauf. Und plötzlich sah das Bild ganz anders aus! Doch wieso ist der Abdruck jetzt anders und wo kommt er her? Womit können wir noch Abdrücke machen?

Bildungsbereich: Elementares mathematisches Denken Welterkundung sowie technische und naturwissenschaftliche Grunderfahrung

Schwerin | 13.05.2024

erfahren ...

Kleine Krabbelspinne

Wieso kommst du zu uns rein?

Einige Kinder sitzen auf dem Töpfchen, bis ein Kind plötzlich ruft: Eine Spinne! Alle Augen fixieren eine kleine Spinne an der Wand. Einer fragt: Warum ist sie bei uns drinnen? Keiner hat darauf eine Antwort. Doch da kommt schon die nächste Frage. Wohin will sie jetzt? Na, nach draußen, wusste sofort ein Kind zu berichten. Die Kinder beobachteten die Spinne beim hoch und runter krabbeln. Plötzlich erschreckten sich alle, denn die Spinne fällt herunter und bleibt nur an einem Faden hängen. Was macht die Spinne, fragten sich alle? Und sie beobachten erstaunt, wie geschickt die Spinne an ihrem Faden wieder hochkrabbelt. Nach einer Weile ist die Spinne endlich auf dem Boden angekommen, doch da tritt ein Kind sie mit seinem Fuß auf die Spinne. Oh nein, rufen die meisten Kinder entsetzt. Sie schauen mit großen Augen die Spinne an, doch sie bewegt sich nicht. Was ist jetzt mit der Spinne, fragen sie besorgt? Tod: erklärt ein Kind. Die Mundwinkel gehen nach unten und der Blick auf das Kind, welches sie zertreten hat. Warum bist du auf sie rauf getreten, wollen sie wissen? Doch sie bekommen keine Antwort. Und so bleiben viele Fragen ungeklärt. Vielleicht finden wir ja die Antworten, wenn wir die nächste Spinne entdecken, entweder im Raum oder auf dem Hof. Wir halten die Augen offen. Bildungsbereich: Elementares mathematisches Denken Welterkundungsowie technische und naturwissenschaftliche Grunderfahrung

Schwerin | 13.05.2024

erfahren ...

Der Tod und der Umgang mit toten Tieren

Die Kinder entdecken einen toten Vogel unter unserem Futterhaus. Gemeinsam mit einer pFk betrachten sie den Vogel und überlegen, was mit ihm geschehen sein könnte und was mit ihm geschehen soll. Sie äußern den Wunsch, dass der Vogel an einem schönen und ruhigen Ort ein kleines Grab bekommen soll. Dies führt zu einer Unterhaltung über den Umgang mit toten Lebewesen und verschiedenen Begräbnisritualen. Forscherfragen: • Was machen wir mit einem toten Tier? • Warum ist das Tier gestorben? • Könnte der Vogel nur in Schockstarre sein? • Was bedeutet es, ein Lebewesen zu begraben? • Warum begraben wir tote Lebewesen? • Was passiert mit einem begrabenen Lebewesen in der Erde?

Veranstaltungen

09:00 Uhr

27.06.2024

Kita Cops - Abschlussveranstaltung

In der Palmberg-Arena für unsere Vorschulkinder

09:00 Uhr

28.06.2024

Lasst euch feiern!

Die Mai und Juni-Geburtstagskinder feiern heute mit uns

Kalender

< Oktober 2022 November 2022 Dezember 2022 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30