In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal

 

Reggio Emilia

Unsere Welt

  • verschiedene Funktionsecken/-räume, die nach den Interessen der Kinder eingerichtet werden
  • Yoga und Karate für Kindergartenkinder
  • Wald- und Wiesentage in der näheren Umgebung
  • Sommerfest, Familiensportfest und vieles mehr

Im Zentrum von Friedrichtsthal befindet sich die 2004 erbaute und 2018 erweitere Kindertagesstätte Reggio Emilia. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, sich auszuprobieren, zu experimentieren und ihre Entdeckungen, Erlebnisse, Empfindungen in „hundert Sprachen“ zum Ausdruck zu bringen. Die staatlich anerkannten Erzieherinnen entdecken zusammen mit den Kindern die Welt und geben ihnen keine fertigen Lösungen vor.

Oft entsteht aus einem Gedanken – ein ganzes Projekt. Diese entwickeln sich aus den Interessen der Kinder. Die Projektarbeit wird durch die so genannten „sprechenden Wände“ festgehalten. Es kommt nicht auf das Ergebnis an, sondern auf den Weg zum Ziel. Alle Kinder unserer Kindertagesstätte haben ein Mitspracherecht im Alltag, bei Vorhaben und im Tagesablauf. Wir geben den Kindern von Anfang an das Gefühl „Ich gehöre dazu”.  

In unserer Einrichtung wählen die Kinder jährlich einen Kinderrat. Es ist uns wichtig, dass sie von Anfang an demokratisches Verhalten lernen. Bereits die Kleinsten dürfen und müssen selbst entscheiden, was sie heute machen möchten. Sie erfahren, dass ihre Gefühle und Meinungen wichtig sind. Die Botschaft, die wir bei allen Tätigkeiten vermitteln: Ich trau dir das zu!   Damit das so gut funktioniert, stellen wir gemeinsam mit den Kindern Regeln auf.

Diesem Bild folgt auch die Konzeption der Kita. Ziel der Reggio-Pädagogik ist es, das einzelne Kind zu verstehen und gleichberechtigte Partner von Kindern und Eltern zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, ist eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern erforderlich. Es ist gewollt, dass Eltern, Großeltern und andere interessierte Erwachsene sich kreativ und aktiv in die Arbeit der Kita und unserer Konzeption einbringen.

Unsere Kinder lernen, bestimmte Vorgänge selbstbestimmt durchzuführen. Für eine optimale Schulvorbereitung pflegen wir die Kooperation mit der Grundschule Lankow. Die Vorschulkinder können an einer Schnuppersportstunde teilnehmen und somit schon etwas von dem „neuen Lebensabschnitt“ kennenlernen.

Unser Konzept

  • offene Arbeit
  • Reggio Pädagogik
  • Kooperativer Kontakt zur Lankower Grundschule
  • Gemeinsame Feste und Traditionen

Unsere Daten

Alt Meteler Straße 1a
19057 Schwerin
Friedrichsthal
Telefon: 0385 30 30 950

Leitung:
Frau Böckmann

Öffnungszeiten:
6.00 Uhr - 17.00 Uhr

Bildungsschätze

Schwerin | 12.04.2024

erfahren ...

Die Welt der Farben entdecken

Unser Farbenzuordnungsspiel

Heute haben wir uns mit der Sinnesbox beschäftigt. Mit einem Lächeln im Gesicht haben die Kinder die verschieden großen, farbigen Pompoms in die dazugehörige Öffnung gesteckt. Mit viel Fingerspitzengefühl ist es den Älteren gelungen, die Pmpoms in die richtige Farbrolle einzusortieren. Das Farbenzuordnungsspiel weckte großes Interesse bei den Kindern, sodass sie sich sehr konzentriert beschäftigten. Diese Beschäftigungsmöglichkeit hilft die Feinmotorik spielerisch zu verbessern, die Farben zu erkennen, zu benennen und das Zuordnen zu üben. Die Alltags- und Sozialkompetenzen, das mathematische Grundverständnis, das ästhetische Empfinden und vieles, vieles mehr wird hierdurch gefördert.
Forscher- und Entdeckerfragen: Wie fühlen sich Pompoms an? Welche Farben haben die Pompoms? Wie bekomme ich die Pompoms in die Farbrolle?

Schwerin | 09.04.2024

erfahren ...

Zeitungsprojekt „Zikita“ – Wir entdecken die Zeitung

Bei einem unserer täglichen Gespräche, trat die Frage auf. Wo wir Informationen über unsere Stadt finden.

Unter anderem wurde von mehreren Kindern auch die Zeitung genannt. So entschieden wir uns, am Projekt "Zikita" der SVZ teilzunehmen. Am 19.Februar war es soweit, wir erhielten unsere erste Zeitung. Zuerst übten wir die Zeitung auseinanderzufalten und umzublättern. Es gab jeden Tag so viel zu entdecken. Dabei setzten wir uns mit vielen unterschiedlichen Themen aus Schwerin, Deutschland und der ganzen Welt auseinander. Gemeinsam lernten wir viel über Buchstaben und Wörter, schnitten Lieblingsbilder aus, dachten uns dazu eigene Geschichten aus und sprachen über Beiträge. Gerne lösten wir die Rätsel der KiWi-Seite und bastelten mit den Zeitungen. In der letzten Woche des Projektes erhielten wir Besuch von einer Journalistin. Sie erzählte uns von ihrer Arbeit und beantwortete die vielen Fragen der Kinder. Besonders groß war die Freude, als wir uns selber am nächsten Tag in der SVZ entdeckten. Zum Abschluss des Projektes entstand die Idee, in der nächsten Zeit eine eigene Kita-Zeitung zu gestalten.

Forscherfragen: Wie entsteht eine Zeitung? Wie kommen so viele verschiedene Buchstaben und Zahlen in die Zeitung? Was macht ein Reporter?
Bildungs- und Erfahrungsfelder: Entdecken von Medien im Alltag, Wissen erweitern durch die Nutzung medialer Angebote, Vertiefung des jeweiligen aktuellen Themas und Bildung einer eigenen Meinung

Schwerin | 09.04.2024

erfahren ...

Küken!

Es pickt, es pickt- was schlüpft da aus dem Ei geschickt?

Im Morgenkreis berichtete ein Mädchen, dass sie zu Hause Eier hat, aus denen bald Hühnerküken schlüpfen werden. Alle Kinder hatten viele Fragen dazu. Ein Junge wollte wissen: „Kommen die schon morgen?“. Ein Mädchen fragte: „Wie sehen denn die Küken aus, wenn sie geschlüpft sind?“. Ein anderes Mädchen stellte die Frage: „Wie kommen die denn aus den Eiern raus?“. Fragen über Fragen ergaben sich. Am Nachmittag bat ich die Mama des Mädchens, die Entwicklungsstadien der Eier auf Fotos zu dokumentieren, da die Kinder sehr interessiert waren. Ein paar Tage später kam das Mädchen aufgeregt in die Kita und erzählte, dass bereits sieben Küken geschlüpft seien. Wieder fragten alle Kinder interessiert nach. Sie wollten wissen, welche Farbe die Küken haben, was sie fressen und ob sie schon fliegen können. Am nächsten Tag piepte es in der Kita, die Küken kamen zu Besuch. Eng aneinander gekuschelt saßen die gelben und gelbbraun gestreiften Küken in einer Transportbox. Die Kinder schauten sich vorsichtig die kleinen Hühnchen an und fühlten sie sanft. Zudem begutachteten die Kinder die Schalen, aus denen die Küken schlüpften und sahen sich die Bilder der Entwicklung auf einem Plakat an, das von dem Mädchen und der Mama gestaltet wurde.
Forscherfragen: Wie entsteht neues Leben? Wie wachsen die Küken in dem Ei? Wie kommen sie aus dem Ei?

Schwerin | 05.03.2024

erfahren ...

Körperliche Fähigkeiten entwickeln

Zu Besuch in unserem Sportraum

Unser Bewegungsraum wird täglich von beiden Krippengruppen bespielt. Schon am Frühstückstisch besprechen die älteren Kinder ihre Ideen für das anschließende freie Spiel. Während im Vormittagsbereich die Türen der Gruppenräume geöffnet werden, nutzen die Kinder zusätzlich den langen Flur und den großen Bewegungsraum für ihre Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten. die Mädchen und Jungen erhalten die Chance, ihre Bewegungsfreude auszuleben und eine Vielfalt an unterschiedlichen Bewegungserfahrungen zu sammeln. Das selbstständige Erproben und Erweitern der motorischen Fähigkeiten dient dazu ein Körperbewusstsein zu entwickeln, um somit eigene Grenzen kennenzulernen bzw. zu erweitern. Durch unterschiedliche Materialien, sowie wechselnde und auffordernde Bewegungselemente befähigen wir die Krippenkinder spielerisch, Sicherheit im Umgang mit dem eigenen Körper zu erfahren und stärken das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl.

Forscher- und Entdeckerfragen: Wie viel Kraft benötige ich, um mich an der Kletterwand hochzuziehen? Wie gelingt es mir über das Kletterdreieck zu klettern? Wie bewege ich mich am schnellsten auf dem Rollbrett fort?

Veranstaltungen

14:00 Uhr

18.06.2024

Großes Sportfest der Kita gGmbH am Lambrechtsgrund

Alle Vorschul- und Hortkinder aller Einrichtungen kämpfen um Medaillen und den Pokal
Alle Eltern und Großeltern sind natürlich als Zuschauer herzlich eingeladen und wir freuen uns auf euch!

 

Kalender

< September 2022 Oktober 2022 November 2022 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31